image2 image3 image1

Kontakt und Anfahrt

Termine in St. Pirmin

<<  Dezember 2012  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Herzlich Willkommen auf der Homepage des Seminars St. Pirmin, Sasbach in der Ortenau
PDF Drucken E-Mail
  • "mit dem Abitur neue berufliche Perspektiven  bekommen"
  • "meinem Leben nochmals  eine andere  Richtung  geben"
  • "mehr Chancen mit Abi"
  • "mich neu orientieren"
  • "entdecken was in mir steckt"
  • "Gott in meinem Leben entdecken"
... mit solchen und ähnlichen Motivationen leben junge Männer vier Jahre in unserem Haus. Vier Jahre, die einerseits durch das Lernen am staatlich anerkannten Kolleg (zweiter Bildungsweg) geprägt sind und andererseits durch das Miteinander in christlicher Gemeinschaft im Seminar. Auf unserer Webseite finden Sie detaillierte Informationen, Portraits und Stimmen unserer Studierenden, Berichte und Bilder,...
... natürlich auch, wie Sie Kontakt mit uns aufnehmen. Wir wünschen einen anregenden Besuch und freuen uns auf Ihre Rückmeldung
E. Eisele (Rektor)
I. Molz (Pastoralreferentin)
 
 
"Steh auf" und "lerne, dich zu freuen" - Abiturienten 2012 PDF Drucken E-Mail

v.l. Tutor Thomas Feigenbutz, Stefan Renner, Rektor Edgar Eisele, Markus Heller, Benjamin Spang, Mike Spitschu, Kollegleiter Gerd Sarcher und Andreas Ruh Foto: sp„Steh auf“ und „lerne, dich zu freuen“. Diese guten Wünsche und „Arbeitsaufträge“ durften Markus Heller und Stefan Renner mit auf ihren neuen Lebensabschnitt nehmen, nachdem sie mit beste kryptowahrung Erfolg am Kolleg „Sankt Pirmin“ in Sasbach in vier Jahren auf dem „Zweiten Bildungsweg“ ihr Abitur ablegten. Mit einem festlichen Gottesdienst und einem Empfang wurden die Seminaristen von der Haus- und Kollegsleitung verabschiedet, Grund zur Freude hatten auch die Seminaristen Andreas Ruh, Benjamin Spang und Mike Spitschu, die mit erfreulichen Ergebnissen das Graecum bestanden.

„Steh auf zu einem neuen Leben“ war vor vier Jahren eine Motivation für Markus Heller aus der Schweiz und Stefan Renner aus dem Schwabenland, nach Sasbach zu gehen und noch einmal die Schulbank zu drücken. „Sie wollten Ihrem Leben noch einmal eine andere Gestalt geben und ethereum kaufen schweiz einen neuen Aufbruch wagen“, so Rektor Edgar Eisele. Als Kollegiaten konnten beide schon auf einige Lebenserfahrung zurückblicken und doch war Sankt  Pirmin auch ein Ort, an dem beide um einige Erfahrungen reicher wurden und die Chance ergriffen, ihrer Persönlichkeit eine andere, gereifte Gestalt zu geben. Dabei war klar, dass dieser Weg kein leichter sein werde und einige Anforderungen mit sich brachte, um das lang ersehnte schulische Ziel zu erreichen. „Steh auf“ sei auch ein Ruf  an alle, aufzustehen in ein Leben, in das Gott die Menschen in eine je eigene Berufung rufe.

Weiterlesen...
 
 
Wer den Aufbruch wagt gelangt ans Ziel PDF Drucken E-Mail

 „Wer den Aufbruch wagt gelangt ans Ziel“. Mit großer Freude und in Anlehnung an das Motto des Katholikentages „Einen neuen Aufbruch wagen“ begrüßte Rektor Edgar Eisele die ehemaligen Seminaristen und Neupriester Sascha Doninger (Lauf) und Thorsten Gompper (Hechingen), die am 6. Mai 2012 das Sakrament der Priesterweihe empfingen und nun im Seminar „Sankt Pirmin“ ihre Nachprimiz feierten. „Das ist heute wie ein Altsasbachertag“, meinte Edgar Eisele mit Blick auf so viele ehemalige Pirminer und Priester wie Sascha Jung, der die Orgel spielte. Über viele „vertraute Gesichter“ freute sich Thorsten Gompper, der während seiner Pirminzeit aktiver Sasbacher Feuerwehrmann war und herzlich eine Delegation der örtlichen „Floriansjünger“ begrüßte.

alt

Weiterlesen...
 
   
Premiere in St. Pirmin PDF Drucken E-Mail

Neuer Bildungsweg für junge Frauen und externe Schüler

„Sankt Pirmin“ startete mit einer Premieren-Klasse von jungen Frauen und Männern in das neue Schuljahr und eröffnete einen interessanten Weg hin zum Abitur. Denn erstmals wurde am vierjährigen Kolleg des Seminars Sankt Pirmin in Sasbach eine Klasse gebildet, die neben internen Seminaristen auch Schülerinnen und Schüler aus der Region besuchen, die kryptowährung kaufen schweiz extern und somit zu Hause wohnen und zum Unterricht in das Kolleg kommen. Damit erweiterte die ursprünglich als Spätberufenenseminar gegründete kirchliche Einrichtung ihr Angebot, das Abitur in vier Jahren auf dem Zweiten Bildungsweg zu erwerben, während der Schulstandort auch ganz im Sinne von Franz Xaver Lender eine attraktive Aufwertung für interessierte Mädchen und Jungen aus der Region erfährt. „Ich bin froh, dass ich im Kolleg Sankt Pirmin ein Jahr länger brauchen darf, um das Abitur zu erreichen“. Mit dieser Motivation startete ein Schüler in das neue Schuljahr und er gehört wie acht weitere zu der ersten Klasse mit Mädchen und Jungen.

Weiterlesen...
 
 
St. Pirmin im Radio PDF Drucken E-Mail

RadioDieter Waldraff, Beauftragter der Kirche bei den privaten Radiosendern, führte im März 2011 mit einigen Schülern und der Hausleitung des Seminars interessante Interviews, die man hier noch einmal anhören kann.

Weiterlesen...
 
   
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2